Hauptinhalt

News

Aktuelles | 11.04.2017 | 08:11

AGCOM: Ergebnisse der zweiten Ausgabe des "Osservatorio sul Giornalismo" im Senat vorgestellt

Befristete Arbeitsverhältnisse, gender gap und Eintrittsbarrieren für die Jüngeren die größten Schwerpunkte

Die Krisensituation in der sich die italienische Journalistenbranche befindet, ist vor allem im geringen Einkommen der jungen Praktikanten erkennbar. 40 Prozent der prekär Beschäftigten verdienen weniger al 5.000 Euro pro Jahr.

Am stärksten benachteiligt sind die Frauen: sei es was die Einkommenssituation anbelangt, als auch die Aufstiegsmöglichkeiten in führende Positionen.

Die Daten zur Analyse sind auf der Homepage der Aufsichtsbehörde für das Kommunikationswesen AGCOM abrufbar.

(KOM)